Den Titel „Spieler des Monats Januar“ verleihen wir dieses Mal an Patrick Stückle.

Unser Eigengewächs hat in den letzten Jahren nicht nur in der Jugend, sondern auch bei den Herren maßgeblich dazu beigetragen, dass sich unsere Abteilung so positiv entwickelt hat. Von der Jugend-Kreisklasse bis zur Bezirksliga, gespickt mit Meisterschaft und Final4, hat er alle Stationen von klein auf durchlaufen. Auch in seiner Herren-Landeklasse-Mannschaft ist er im mittleren Paarkreuz inzwischen eine feste Bank und kann mit seinen 19 Jahren in der Vorrunde auf eine nicht zu erwartende 10:8-Bilanz zurück blicken. Auch als Coach der ersten Jungenmannschaft, wenn er nicht gerade in Tübingen seinem Studium nach geht, hat er schöne Erfolge vorzuweisen. Nach D-Trainer-Schein hat er nun auch erfolgreich den C-Trainer bestanden, zu dem wir dir – lieber Patrick – recht herzlich gratulieren. Wir freuen uns, dass du recht vielen Jugendlichen deine Erfahrung im Training mit gibst, damit noch viele von deinem erlernten Wissen profitieren.


 

 

Neuer Bandenwagen im Dezember

Um Tischtennis spielen zu können, braucht man bekanntlich einige Zutaten. Zu Platten, Netzen und Bällen gehören auch viele, viele Banden dazu. Davon haben wir in Erbach Gott sei Dank genügend, doch ein passender Bandenwagen fehlte noch. Dank der Firma Erbacher Härtetechnik GmbH haben wir einen Gönner gefunden, der uns einen maßgeschneiderten Bandenwagen gesponsert hat. Zwei eingefleischte Erbacher Vereinsmenschen, Jo und Klaus Baumeister, die in der Schlosserei der EHT arbeiten, ist es zu verdanken, dass wir für unsere Banden zukünftig auch einen passenden Aufbewahrungsplatz haben. Auch ein großes Vergelt´s Gott an EHT, die uns das Material und die Arbeitskraft der Baumeister-Buben zur Verfügung gestellt hat.

Vereinsmenschen halten auch Abteilungsübergreifend zusammen – Ein überlebenswichtiger Faktor für positive und zukunftsorientierte Vereinsarbeit.


 

 

Spieler des Monats November Familie Körger

Nicole Körger und ihre Söhne Luca und Julian sind eine weitere Familie, die voll auf die Sportart mit den kleinen Bällen und dem schnellstem Rückschlagspiel abfährt! Inzwischen sind auch alle drei in der Liga aktiv und erspielten sich schon starke Siege. Mit Luca und Julian haben sich uns zwei Jugendtalente aufgetan, die perfekt in unsere junge Mannschaften passen und sich schon pudelwohl fühlen. Fast noch wichtiger als das Spielerische ist allerdings das Menschliche und auch darin sind die Körgers ein riesiger Zugewinn für unseren Verein! Immer im Training anzutreffen, immer zu Spielen bereit und auch bei diversen Helfertätigkeit an vorderster Front. Wir hoffen natürlich, dass wir noch viel von euch lesen und hören werden, einfach so motiviert weiter machen wie bisher!


 

Spieler des Monats Oktober

Dennis Berenstein

Dennis ist schon seit der Jugendzeit ein wichtiger Teil des Tischtennis in Erbach. Mit seiner Noppe und den gefürchteten Vorhand Blindgänger/ Rollo Schlägen liefert er immer spektakuläre Ballwechsel, mit Angriff und Abwehr, ab! Nach seiner Rückkehr, aus einem Arbeitsjahr in der Schweiz, intensivierte er sein Training noch einmal und erspielte sich mit herausragenden Leistungen eine 6:0 Bilanz in der Kreisliga A. Mit ihm, im Zentrum der zweiten Herrenmannschaft, lief die Saison bisher super und auch für alle kommenden Spiele bauen wir auf unseren „stabilen“ Dennis! Auch menschlich fügt er sich mit seiner Art, seiner Jugendlichkeit und natürlich auch seiner Vorliebe für die Shisha, perfekt ins Getriebe unseres jungen Vereins und versteht sich daher auch super mit allen seinen Mitspielern. Wir sind alle froh, dass er nun wieder fest bei uns etabliert ist und seine Power für sein Team investieren kann.

Alles Gute für deine Zukunft, beruflich und sportlich, wir hoffen, dass du uns noch lang erhalten bleibst und weiterhin auf so hohem Niveau spielst!


Spieler des Monats September

Matthias Schmid

Unser Matze ist seit Kindertagen bei uns im Tischtennis und ist nicht nur als Spieler, sondern auch in vielen weiteren Gebieten für den Verein unverzichtbar! Seine Aufgaben gehen vom Jugendtraining, über das Ausstatten der Jungs mit Trikots, bis hin zu seinen wichtigen Spielen bei den Herren. Seine Leistungen als Spieler stellte er im September unter Beweis, indem er in der zweiten und dritten Herrenmannschaft mit 9 Einzelsiegen und 8 Doppelsiegen aufhorchen ließ. Mit seiner angenehmen und witzigen Art, ist er bei jeder Mannschaft und bei jedem Turnier gern gesehen und bringt Leben in die Halle. Auch bei diversen Shisha- und Pokerabenden darf er mit seiner positiven Art nicht fehlen. Da er nun volljährig ist, kann er hoffentlich weiterhin voll angreifen und sein Abitur noch mit einer Herrenmeisterschaft krönen! Danke Matze!


 

 

Wir sagen DANKE ... für zwei schöne Jahre mit DIR

Andreas "Ando" Katheder

Deine Sprüche werden uns fehlen…

Deine „überzeugenden“ 5-Satz-Matches bleiben legendär.

Deine WhatsApp-Beiträge waren genial.

Dein TeamSpirit war herausragend.

Deine Kollegialität zum Verein war bestens.

Die Ando-Arena war ein Genuss und hat uns zusammen geschweißt.

 

 Wir wünschen unserem „Big Daddy“ auch für die Zukunft gesundheitlich und sportlich nur das Beste. Alles Gute, bleib so wie du bist lass in Deiner Kommunikation nicht nach…

 

Deine Tischtennis-Freunde vom TSV Erbach


 

 

Mai 2017 - Eine Erbacher Legende wird 90 Jahre

Unser Verein wird heuer 70 Jahre alt und unser Gründungsmitglied und Ehrenpräsident, Hermann Winterfeldt, feiert am 22. Mai seinen 90. Geburtstag. Die ganze Abteilung gratuliert dir, lieber Hermann, ganz herzlich zu deinem Ehrentag und sagt DANKE für all die guten Jahre, die du für den Verein aufgeopfert hast. Als Abteilungsleiter und Jugendleiter hast du viele Weichen gestellt, und bist heute noch mit deinem ganzen Herzen dabei. Wir hoffen, wir können dir auch in den nächsten Jahren mit tollen Erfolgen noch viel Freude bereiten - Tischtennis war immer ein Mittelpunkt deines Lebens und so wollen wir auch deinen Sport für Jung und Alt in Erbach voran treiben.

1. Mannschaft 1953 : von links: Helmuth Gietl, Ulrich Speiser, Bodo Jovanowitsch, Otto Haschek, Erwin Laub, Hermann Winterfeldt Dress/Trikot: rot/weis Hintergrund: Blaubeuren
von links: Gerlinde Limbrunner, Anneliese Laub, Lotte Fundel, Maria Hohmann, Lonie Bosch, Marianne Scherer, Abtl. Hermann Winterfeldt
Herren V von 1990
Deine Abteilung im November 2016

April 2017 – Unsere zweite Herrenmannschaft spielt fantastische Saison

Die Mannschaft war der Star!!!

Mit einer Mischung aus jungen und sehr erfahrenen Spielern wurde das Saisonziel, die Meisterschaft, und somit der Aufstieg in die A-Klasse erreicht. Die Ausgeglichenheit der Mannschaft war in vielen Spielen Ausschlag gebend für die sensationelle Saison sowie für die 17 Siege und das eine Unentschieden. Ganz bewusst wollen wir keinen Spieler hervorheben, da die Leistung aller im Kollektiv für dieses Ergebnis sorgte. Zum 70-jährigen Bestehen unserer Abteilung ist diese Meisterschaft ein Impuls für die nächsten Jahre.

Auch außerhalb der Halle wurde die Freundschaft gepflegt und so sind wir hoffentlich für die Zukunft gut aufgestellt – Sport verbindet Generationen, was in dieser Mannschaft mal wieder unter Beweis gestellt wurde!!!


Monat März 2017-Max Stockburger und Adrian Lührs


Jugendarbeit wird in Erbach seit Jahren groß geschrieben und so haben wir es geschafft, auch einen Großteil unserer Jugendspieler erfolgreich in den Herrenbereich einzugliedern. Die nächste Generation ist nun am Aufbau – zahlreiche Talente tummeln sich Woche für Woche bei uns im Training.

Herauszuheben sind …

Max, der es geschafft hat, die Rangliste des Bezirkes Ulm zu gewinnen und sich dadurch für den Schwerpunkt in Biberach zu qualifizieren. Auch hier machte Max einen hervorragenden Eindruck und erzielte einen hervorragenden fünften Platz mit fünf gewonnen Spielen und vier Niederlagen. Das Tischtennis-Händchen ist Max wohl in die Wiege gelegt, da er Erlerntes von seinen Trainern direkt im Spiel umsetzen kann und überaus trainingsfleißig ist.

Sein Kumpel, Adrian, startete noch bei den U11-ern in der Rangliste und konnte sich in diesem Feld den vierten Platz erspielen. Als Nachrücker durfte er auch beim Schwerpunkt nochmals sein Können unter Beweis stellen und erspielte sich in einem erlesenen Feld der U11-er schließlich den siebten Platz. Unser Adrian ist ebenfalls ein überaus sympathischer Jugendlicher, der sich wie Max in der Gruppe hervorragend zurecht findet und unseren Verein das Gesicht der Zukunft verleiht.

Eure Trainer sagen vielen Dank und freuen sich mit euch über eure Erfolge.


 

 

Vielen Dank Ihr Zwei….

 Im Zeitalter des Internets  ist eine funktionierende Homepage sehr wichtig.

 

Unsere zwei neuen Webmaster, Frank  und Andreas, haben diesen Part aufgenommen und in „relativ“ kurzer Zeit unsere Homepage erneuert.

Frank, unser IT-ler, hat die technischen Voraussetzungen geschaffen, Andreas ist wie schon seit Jahren für die Inhalte  zuständig. Zusammen und in vielen Stunden haben die Beiden uns eine neue und etwas leichter zu bedienende Internetseite geschaffen. So können jetzt wieder alle aktuelle Informationen zu den Spieltagen, aber auch unsere Termine rund um unseren TT-Club jederzeit abrufen. Sicherlich ein wichtiger Baustein für einen modernen, in die Zukunft gerichteten, Verein. Der ganze Verein sagt, „vergelt´s Gott“ und wird mit hoffentlich vielen guten Ergebnisse zu einer positiven Berichterstattung beitragen können.

 

 

Frank und Andreas sagen vielen Dank;-)

Wie bei jeden „Baby“ werden sicherlich noch ein paar Kinderkrankheiten auftreten…, dies wird natürlich schnellstens geändert.